Kontoumstellung

Kontoumstellung: Das ist zu beachten

Bevor man das alte Girokonto nun auflöst, sollte man zunächst einige Dinge beachten und nicht übereilt kündigen. Zunächst muss der Antrag von der ausgewählten Bank auch bestätigt sein und man sollte abwarten, bis alle nötigen Dokumente auch vorliegen. Unter Umständen kann dieser Vorgang bis zu 14 Tage dauern, denn EC-Karte und PIN-Nummer werden beispielsweise immer getrennt verschickt.

Es empfiehlt sich während dieser Zeit, die Girokonten parallel zu führen. Liegen alle Unterlagen vor, so sollten nun die Daueraufträge auf das neue Girokonto übertragen werden. Anschließend sollte man alle Unternehmen und sonstige relevante Personen anschreiben und Ihnen die neue Bankverbindung mitteilen. Aus alten Kontoauszüge kann man entnehmen, wer alles eine Einzugsermächtigung hat, so kann man keinen vergessen. Bei der neuen Bank sollte man sich erkundigen, ob sie einen Service für den Kontowechsel anbietet und welche Leistungen dieser Service enthält. Dies kann mit unter eine enorme Erleichterung bedeuten, da sich dann das entsprechende Institut um die Angelegenheiten kümmert.

Buttonlabel_blau_gelb_konto_eröffnen